VDP - Pressemitteilung


Pressemitteilung des VDP Sachsen-Anhalt vom 05. Juni 2007

Im September finden zum zweiten Mal „Tage der freien Schulen“ in Sachsen-Anhalt statt    

Zwischen dem 22. und 29. September 2007 werden in Sachsen-Anhalt zum zweiten Mal nach 2005 „Tage der freien Schulen“ veranstaltet.
Diese Aktionstage werden unter dem Motto: „Freie Schulen: Offen für Jeden!“ erneut durch den Verband Deutscher Privatschulen (VDP) Sachsen-Anhalt e. V. und der Arbeitsgemeinschaft christlich-orientierter Schulen in freier Trägerschaft im Land Sachsen-Anhalt unter der Schirmherrschaft von Dieter Steinecke, Präsident des Landtages von Sachsen-Anhalt, organisiert.

Die Veranstalter wollen durch die Tage der freien Schulen auf die vielfältigen Möglichkeiten und innovativen Schulkonzepte der freien allgemein- und berufsbildenden Schulen im Land aufmerksam machen. Gleichzeitig wollen sie gegenüber den politischen Verantwortungsträgern für verlässliche und transparentere Rahmenbedingungen zugunsten freier Schulen werben.
Die im Schuljahr 2005/06 in Sachsen-Anhalt bestehenden 62 allgemein bildenden Schulen und 78 Bildungsgänge bzw. Fachrichtungen an berufsbildenden Schulen in freier Trägerschaft wurden von mehr als 19.000 Schülerinnen und Schüler besucht (Quelle: Statistisches Bundesamt).

Durch das Motto „Freie Schulen: Offen für Jeden!“ wollen die Veranstalter verdeutlichen, dass die freien Schulen für alle Bevölkerungsschichten unabhängig vom jeweiligen Einkommen attraktive Alternativen zu den vorhandenen staatlichen Schulen sein können. Freie Schulen sind vor allem wegen ihrer innovativen pädagogischen Konzepte, wegen der individuellen Förderung ihrer Schüler sowie wegen ihrer hohen Kundenorientierung und Flexibilität gefragt. Kommunen und Wirtschaftsunternehmen hingegen schätzen die freien Schulen zusätzlich auch wegen der dauerhaften Entlastung öffentlicher Haushaltskassen, der Vermittlung wichtiger sozialer Kompetenzen an ihre Schüler oder ihrer hohen Arbeitsmarktnähe. Freie Schulen werden deshalb immer häufiger als wichtige regionale Standortfaktoren angesehen, was kürzlich erneut eine Untersuchung des Instituts der Deutschen Wirtschaft Köln bestätigte.

Im Zeitraum vom 22. bis 29.09.2007 werden viele freie Schulträger in Sachsen-Anhalt öffentliche Veranstaltungen, z. B. Tage der offenen Tür, Konzerte, Ausstellungen oder Berufsfindungstage, durchführen.
Am 26.09.07 bieten die Veranstalter in Halle/S. ein zentrales Tagesseminar unter Leitung des renommierten Hamburger Erziehungswissenschaftlers Prof. Peter Struck an. Thema wird „Privatschulen und PISA – die 15 Gebote des Lernens“ sein.
Am 27.09.07 findet außerdem ab 19.00 Uhr im Ökumenischen Domgymnasium Magdeburg eine öffentliche Podiumsdiskussion zur Zukunft der freien Schulen in Sachsen-Anhalt mit den Vorsitzenden der Landtagsfraktionen unter dem Motto: „Freie Schulen: Stiefkinder der Politik?“ statt. 

Für weitere Informationen stehen zur Verfügung:

Verband Deutscher Privatschulen Sachsen-Anhalt e. V.
Herr Jürgen Banse
Telefon:              0391-73 191 60
e-Mail:                VDP.LSA@t-online.de


Arbeitsgemeinschaft christlich-orientierter Schulen in freier Trägerschaft im Land Sachsen-Anhalt
c/o Ökumenisches Domgymnasium Magdeburg
Herr Dr. Dietrich Lührs
Telefon:              0391-59 80 30
e-Mail:               Domgymnasium.MD@t-online.de