VDP - Pressemitteilung


Pressemitteilung des VDP Sachsen-Anhalt vom 29. Oktober 2008


Kultusminister Prof. Olbertz lobt Innovationskraft der Schulen in freier Trägerschaft 

Durch die gelungene Umsetzung ihrer innovativen pädagogischen Konzepte werden viele Schulen in freier Trägerschaft zu erfolgreichen Referenzmodellen für das staatliche Schulwesen. Diese Ansicht vertrat Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz auf der Herbsttagung des Verbandes Deutscher Privatschulen (VDP) Sachsen-Anhalt e.V. in Barleben.

Der Minister bezeichnete daher auch die Schulen in freier Trägerschaft als unverzichtbar für die notwendige Vielfalt im Bildungswesen. Ebenso wie die Schulen in kommunaler und in Landesträgerschaft seien auch die Schulen in freier Trägerschaft öffentliche Schulen, die gemeinsam den öffentlichen Bildungsauftrag umsetzen helfen. Die Innovationskraft der Schulen in freier Trägerschaft könne sich aber nur vollständig entfalten, wenn sie gleichwertige, nicht aber gleichartige Bildungsangebote und Bedingungen vorhalten würden, so der Minister bei seinem engagierten Vortrag. Er werde sich deshalb auch dafür einsetzen, dass die verfassungsrechtlich vorgegebenen Freiräume der Schulen in freier Trägerschaft nicht beschnitten werden. Damit reagierte Prof. Olbertz auch auf die Diskussion zum vorliegenden Ersatzschulentwurf, in dem nach Ansicht des VDP Sachsen-Anhalt beispielsweise die Regularien für die Genehmigung von Lehrkräften, die an Schulen in freier Trägerschaft eingesetzt werden sollen, bisher zu stringend gefasst sind.

Ein weiteres interessantes Referat wurde auf der VDP-Herbsttagung von Barbara Ossyra, Vorsitzende der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Halberstadt, zur aktuellen und künftigen Geschäftspolitik der Bundesagentur für Arbeit gehalten.

Der Verband Deutscher Privatschulen (VDP) Sachsen-Anhalt vertritt in seinem Bundesland die Interessen der allgemein- und berufsbildenden Schulen in freier Trägerschaft sowie von privaten Erwachsenenbildungseinrichtungen.



Verantwortlich für diese Pressemitteilung:

Jürgen Banse
Geschäftsführer
VDP Sachsen-Anhalt